Zur Pfullinger Onderhos - dem „Schönbergturm“ am Sonntag, den 4.Oktober 2015

Es muss definitiv an den heftigen morgendlichen Regenschauern gelegen haben, dass sich nur 8 Wanderfreunde unter der Führung von Dieter Schempp auf den Weg zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Wanderparkplatz Ruoffseck bei Genkingen, machten.

 

Aber die Wenigen, die dabei waren wurden für Ihre Beständigkeit belohnt. Denn im Laufe des Nachmittags wandelte sich der herbstlich regnerische und trübe Tag noch in einen goldenen Oktobernachmittag.

 

Auf idyllisch, fast schon romantischen Pfaden führte der Weg auf dem HW 5 durch den goldenen Herbstwald zunächst zum Aussichtspunt Wackenstein. Dort boten sich erste schöne Aussichten auf Pfullingen und Reutlingen.

 

Weiter folgten wir dem Weg bis zum Ziel, dem Schönbergturm. Zu unserem großen Bedauern war leider der Turmkiosk nicht besetzt, so dass sich langsam Hunger und Durst breit machten.

 

Der Schönbergturm ist für Wanderer und Wanderfreunde sowie für all diejenigen ein lohnendes Ziel, die einen herrlichen Ausblick von der Aussichtsplattform des rund 28 m hohen Albvereinsturms genießen wollen und es nicht scheuen die 112 Stufen zu erklimmen. Natürlich stiegen alle Winterlinger Albvereinler die Stufen im rechten Turm hinauf, und im linken Turm wieder herunter.

 

Nach kurzer Rast ging es zu wieder auf den Rückweg zum Wanderparkplatz Ruoffseck. Zunächst bergab und dann das letzte Wegestück sanft ansteigend bis zu den Fahrzeugen hin.

 

Gemeinsam kehrte man noch in Winterlingen im Gasthaus Krone ein und war sich einig, dass sich der anfänglich graue Tag noch in einen leuchtenden Herbstsonntag gewandelt hatte.

 

Ingrid Erath, Schriftführerin

04.10.2015 Schönbergturm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.8 KB