Sa. 11.04. Schnittkurs mit Kooperationsvereinen

Bereits zum wiederholten Male fand im Rahmen der Zusammenarbeit des Obstbauvereins
Winterlingen, des Siedler- und Kleingärtnervereins und des Schwäbischen Albvereins ein
gemeinsamer Schnittkurs unter sachkundiger Leitung von Christian Kugler, ausgewiesener
Fachmann und Kreisvorsitzender des LOGL, statt.
Neu war allerdings, dass sich die Verantwortlichen dafür entschieden hatten dieses Mal einen
kombinierten Schnitt- und Baumpflegekurs an einem lange Zeit nicht mehr gepflegten
Baumbestand durchzuführen. So bestand die Möglichkeit die theoretischen Erkenntnisse gleich
praktisch unter Anleitung bei der Revitalisierung eines Obstbaumes anzuwenden.
Man wollte somit erreichen, dass am Ende des kombinierten Schnitt- und Pflegekurses die 13
rund 18 Jahre alten Obstbäume beim Feuerwehrgerätemagazin Winterlingen einen ordentlichen
Schnitt erhielten. Die Gemeinde stellte hierfür einen Container für das Schnittgut bereit und
spendierte das Vesper. Die Getränke für die Helfer übernahm der Albverein.
17 Interessierte und fleißige Helfer konnte Vertrauensmann Bodo Erath auch stellvertretend für
den erkrankten Vorsitzenden des Obstbauvereins Heiner Schuler begrüßen. Für die
Vorstandschaft des Siedler- und Kleingärtnervereins war in Vertretung, des erkrankten Karl-
Friedrich Maier, Karl Maier anwesend. B. Erath wünschte den erkrankten eine baldige Genesung.
Eine Herausforderung nannte Christian Kugler die heutige Aufgabe. Man hätte hier ein Beispiel
dafür, was mit Obstbäumen geschehe, die nach der Pflanzung viele Jahre sich selbst überlassen
wurden. Teilweise windschief und ohne klaren Kronenaufbau - so stellte sich die Aufgabe dar.
Letztlich galt es, den Bäumen wieder eine klare Struktur zu geben.
Da neben Christian Kugler mit Heinz Luder und Wilfried Kissling noch zwei weitere Fachwarte
tatkräftig mit Rat und Tat zur Verfügung standen, konnte man kleine Arbeitsgruppe bilden und das
gesteckte Ziel war gegen 12.00 Uhr fast pünktlich erreicht.
Die 13 Obstbäume waren allesamt fachgerecht geschnitten und die Anwesenden hatten dabei
praktisch mithelfen können oder den Experten bei der Arbeit einfach zuschauen.
Selbstverständlich wurde auch ausgiebig diskutiert und allgemeine Fragen zum Baumschnitt oder
zur Baumpflege beantwortet. Auch wurde von der Möglichkeit gebraucht gemacht sich an einer
Sammelbestellung von Jutesäcken zu beteiligen.
Abschließend bedankte sich Vertrauensmann Bodo
Erath im Namen der Kooperationsvereine bei allen
Helfern und natürlich besonders bei Christian Kugler,
freuen würde er sich aber über eine Wiederholung einer
Veranstaltung in dieser Art.
Ingrid Erath, Schriftführerin

11 04 2015 Schnittkurs und Pflegeeinsatz
Adobe Acrobat Dokument 207.3 KB