Trotz konstanter Mitgliederzahlen auf der Suche nach Nachwuchs -          Ortsgruppe Winterlingen hält zufrieden Rückschau auf vergangenes Jahr

Vertrauensmann (VM) Bodo Erath konnte über 30 Anwesende zur Mitgliederversammlung am 6. Februar 2016 im Gasthaus Krone begrüßen. Ein Grußwort im Auftrag des entschuldigten Ortsgruppenmitgliedes und Bürgermeisters Michael Maier richtete der VM ebenfalls an die Anwesenden.

Nach kurzem Gedenken der im vergangen Jahr verstorbenen Mitglieder, bedankte sich der VM zunächst bei seiner „Mannschaft“. Trotz konstanter Mitgliederzahlen von derzeit 108 sei die Gewinnung von Mitgliedern aller Altersgruppen nach wie vor sehr wichtig, da man sonst drohe zu vergreisen. Im vergangenen Jahr gab es über 50 Termine und Veranstaltungen, mit insgesamt 851 Teilnehmern, darunter 109 Kinder und Jugendliche. Es gab Wanderungen, Tagesfahrten, Schnittkurse, Weiterbildungen, Kulturelle Veranstaltungen, die Mobile Moste und andere Aktivitäten. Es gab gemeinsame Unternehmungen mit den Ortsgruppen Bitz, Ebingen und Frohnstetten. Auch gab es organisierte Arbeitseinsätze an den gemeindlichen Streuobstwiesen. Die bewährte Kooperation mit dem Siedler- und Kleingärtnerverein und dem Obstbauverein funktioniere reibungslos und diene allen beteiligten Vereinen. Als für beide Ortsgruppen gewinnbringend hat sich die Kooperation mit der OG Bitz erwiesen. Die freundschaftliche Zusammenarbeit der beiden Ortsgruppen funktioniere bestens.

Leicht fiel es den Kassenprüfern Rolf Maier und Hermann Keinath dem entschuldigten Rechner Hermann Koch nach der Schilderung der Jahresrechnung 2015 durch den VM, eine genaue und ordentliche Kassenführung zu bescheinigen. Naturschutzwart Erwin Volk berichtete von zahlreichen Maßnahmen aus Sicht der Naturschutzwarte. Der Bericht des krankheitsbedingt abwesenden Wegewarts Leonhardt Gräßler wurde vom VM vorgetragen. Das Wegenetz beträgt demnach 26 km, welches regelmäßig abgegangen wird. Bei Wegekontrollen wurden 44,5 km zurückgelegt. Laut des statistischen Berichtes des Wanderwartes Werner Merz wurden bei den von 9 Wanderführern organisierten 21 Wanderungen, 475 Wanderer gezählt, darunter 87 Kinder und Jugendliche. Reine Wanderkilometer in Deutschland wurden 214 km (Vorjahr 190 km) zurückgelegt. Hinzu kommen noch rund 50 km im Ausland. Für die Vorbereitung und Durchführung der Wanderungen wendeten die ehrenamtlichen Wanderführer rund 238 Stunden auf. Nachdem keine Aussprache zu den gehörten Berichten gewünscht wurde, wurde die Entlastung des Vorstandes und des Rechners herbeigeführt. Durch den VM wurde der Wander- und Veranstaltungsplan 2016 im Detail präsentiert. Der VM bedankte sich hier besonders bei den Sponsoren der Winterlinger Bank, der Firma OctoCon, der Kronen-Apotheke und der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung.

Folgende Ehrungen für besonders langjährige Treue und Verbundenheit zum Schwäbischen Albverein erfolgten: Annelore Schaudt für 40 Jahre, Herbert Maier für 40 Jahre, Heinz Fischer für 50 Jahre und Irmgard Greuter für 60 Jahre Mitgliedschaft. Der VM verlas den Urkundentext des Präsidenten und überreichte die Ehrenurkunden sowie die Ehrennadeln. Sie erhielten ein Weinpräsent mit guten Württemberger Tröpfchen und einen Kalender als kleine Aufmerksamkeit. Nachgeholt wird die Ehrung von Bürgermeister
Michael Maier für die 25-jährige Mitgliedschaft beim Albverein.

Mit dem Deutschen Wanderabzeichen in Bronze wurden ausgezeichnet die 5-jährige Katharina Maier, der 16-jährige Matthias Betz, der 17-jährige Jan-Lukas Erath (2. Wiederholung) sowie Ann-Katrin Erath, Ingrid Erath, Dieter Schempp und Bodo Erath.

VM Erath merkte noch an, dass es ohne Teamarbeit sowie fleißige und engagierte Arbeit der ehrenamtlichen Funktionsträger keinen funktionierenden Verein gibt. Oft genug würde vergessen, dass ohne ehrenamtlich Tätige unsere Gesellschaft ärmer wäre. Als Anerkennung und Dankeschön für die geleistete Arbeit im Verein erhielten die Fachwarte, Ausschussmitglieder und Wanderführer eine Flasche Wein und eine Wanderkarte der Region.

Zum Schluss des offiziellen Teils der Mitgliederversammlung 2016, wies VM Erath darauf hin, dass es einen separaten Termin geben soll, bei dem das Wander- und Veranstaltungsjahr 2015 filmisch von Werner Merz präsentiert werden wird. Zu diesem Termin sind dann auch interessierte Nichtmitglieder recht herzlichen eingeladen um sich einen Eindruck vom Angebot der Ortsgruppe Winterlingen machen zu können.

Das Bild zeigt von links:           

 

VM Bodo Erath, Herbert Maier (40 Jahre Mitgliedschaft), Annelore Schaudt (40 Jahre Mitgliedschaft)

 

sitzend Irmgard Greuter (60 Jahre Mitgliedschaft), Heinz Fischer (50 Jahre Mitgliedschaft).

 

 

Ingrid Erath, Schriftführerin

 

06.02.2016 Bericht Mitgliederversammlung
Adobe Acrobat Dokument 499.1 KB