Schneeschuhwanderung am Sonntag, 17. Januar 2016

Schneeschuhwanderung am Sonntag, den 17. Januar 2016

 

Nachdem es in den vergangenen Tagen stark geschneit hatte, konnte die erste der zwei geplanten Schneeschuhwanderungen des Jahres 2016 stattfinden.

 

Wanderführer Bodo Erath konnte weitere 8 sportlich ambitionierte, mehr oder weniger erfahrene, aber hochmotivierte Schneeschuhtourengänger begrüßen. Darunter zwei Teilnehmerinnen aus Sigmaringen. Treffpunkt war der Wanderparkplatz “Eisberg“ an der Straße zwischen Benzingen und Blättringen.

 

Nach einer kurze Einweisung in Geschichte und Technik der Schneeschuhe machte sich die Gruppe auch schon auf den Weg. Die Strecke führte zunächst ostwärts am Ghauwald entlang, dann bog man ab und steuerte geradewegs auf die Blättringer Dorotheenkapelle zu. Unterwegs gab es immer wieder Interessantes vom Wanderführer zu hören. Weiter ging es hinab zum Rastplatz Tannental, wo man kurz verweilte, bevor es nun nur noch bergan ging.

 

Schon bald war wieder Benzingen mit seinem Kirchturm im Blick. Nun steuerte man geradewegs auf das hochgelegene und weit sichtbare Feldkreuz, welches heute für den einen oder anderen Teilnehmer eher ein Gipfelkreuz war, zu. Vor dort sah man in der Ferne schon den Wanderparkplatz, wo man die Autos abgestellt hatte.

 

Bemerkenswert waren die heutigen Wetterkapriolen. Wir hatten alles, vom strahlend blauen Himmel, bis hin zum Schneegestöber mit Sichtweiten von nur wenigen Metern. Letztlich kamen aber alle samt wieder gemeinsam am Startpunkt an. Gefallen hat es offensichtlich allen, wenngleich manch Schneeschuhläufer am nächsten Morgen einen ordentlichen Muskelkater spüren wird. Im Übrigen, nach guten 5 Kilometern auf Schneeschuhen durch teilweisen tiefen Schnee, ist das auch nichts Ungewöhnliches!

 

Ingrid Erath, Schriftführerin