08.07. Geologischer Lehrpfad Zillhausen

„Wissen worauf man steht – auf der Zollernalb“

Tja, worauf stehen wir denn eigentlich, hier oben auf der Zollernalb? Wenn Sie hierauf nach einer Antwort suchen, dann sind Sie herzlichst eingeladen an dieser erlebnisreichen Tageswanderung auf dem Geowanderweg Zillhausen teilzunehmen.

Wasser als landschaftsbildendes Element spielt entlang dieser Wanderung eine zentrale Rolle. Die Wanderung beginnt beim Zillhauser Wasserfall. Die Entstehung von Quellen und Wasserfällen oder das Bilden von Schluchten werden anhand der sichtbaren Natur erläutert. Die durch die Gesteine des Braunen Jura geprägte Landschaft schmiegt sich mit ihren vorwiegend weichen Oberflächenformen an die steil aufsteigenden Hänge des Weißen Jura. Dieser bildet in weiten Bereichen die Kammlinie des Horizonts. Hat man erst einmal die Höhe des Weißen Jura erklommen, liegt dem Wanderer dann eine Landschaft zu Füßen, die mit ihren Weiden, Wäldern, Tälern und eingestreuten Ortschaften eine himmlische Ruhe ausstrahlt.


Für unterwegs werden Getränke und  ein Rucksackvesper empfohlen, da keine Einkehrmöglichkeit besteht. Auch Wanderstöcke können hilfreich sein!


Die Wanderstrecke ist nicht kinderwagentauglich.

Treffpunkt: Parkplatz Rathaus Winterlingen
(zur Bildung von Fahrgemeinschaften)
Uhrzeit: Sonntag, 08.07., 10.30 Uhr
Gehzeit: etwa 5 Stunden, rund 10 km (Schwierigkeit Mittel)

Wanderführer: Sabine Froemel


Wie immer gilt bei unseren Veranstaltungen:
Gäste sind uns stets willkommen! Jeder Teilnehmer muss auf gutes Schuhwerk achten und witterungsgerechte Kleidung tragen. Wanderstöcke werden empfohlen. Eine Haftung wird nicht übernommen, Mitglieder des Schwäbischen Albvereins sind wie immer Unfall- und Haftpflichtversichert.

Ingrid Erath, Schriftführerin